Tipps für Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer.

Ältere und jüngere Menschen gehen über die Straße

Wenn Sie mobil und beweglich bleiben wollen, sowie Eigenunfälle und die Beteiligung an Straßenverkehrsunfällen vermeiden möchten, sollten Sie drei Grundsätze beachten:

  1. Berücksichtigen Sie stets die eigenen psychischen und körperlichen Gegebenheiten bei der Verkehrsmittelwahl und beim Verhalten im Straßenverkehr. Bleiben Sie fit.
  2. Beachten Sie die allgemeinen Verkehrsregeln für das möglichst konfliktfreie Miteinander. Seien Sie aufmerksam und versuchen Sie die Fehler anderer wahrzunehmen.
  3. Wirken Sie aktiv daran mit, dass das Verkehrsgeschehen in unseren Städten insgesamt menschlicher und barrierefreier wird.

Es geht dabei um den Erhalt Ihrer Gesundheit und Ihres Lebens, sowie um das der anderen Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer.

Sie werden selbst herausfinden, welche der von uns zusammengestellten zahlreichen Hinweise für Sie relevant sind. Geben Sie Ihre Erkenntnisse auch an jüngere Menschen weiter.

 

Ältere und jüngere Menschen gehen über die Straße Tipps für Fußgängerinnen
und Fußgänger

Ansehen
Drucken
Radfahrerin fährt auf eine offene Autotür zu Tipps für Radfahrerinnen und Radfahrer
Ansehen
Drucken
Zwei Frauen suchen im Fahrplan Tipps für Nutzerinnen und Nutzer öffentlicher Verkehrsmittel
Ansehen
Drucken
Ein Autofahrer gibt Fußgängern per Handzeichen Vorrang Tipps für Autofahrerinnen
und Autofahrer

Ansehen
Drucken


Sie können auch alle Tipps in Broschüren-Form downloaden.

 


 

Zu einigen Verhaltens - Aspekten gibt es in der Literatur und auch von den verschiedenen Trägern der Verkehrssicherheitsarbeit unterschiedliche Aussagen. Wenn Sie mit den Hinweisen nicht übereinstimmen oder Vorschläge für weitere einbringen möchten, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.

In der Rubrik Sicherheit wird das Verkehrsunfall-Risiko für Senioren beschrieben. Die Verbesserung der Verkehrssicherheit ist in einem hohen Maße von der örtlichen Infrastruktur der Verkehrsflächen und Aufenthaltsräume abhängig. Sie kann durch die Verkehrsmittelwahl und das Verkehrsverhalten beeinflusst werden und ist zudem abhängig von der Wahrnehmungsfähigkeit und der Gesundheit der Verkehrsteilnehmer.

Unter dem Begriff Botschaften finden Sie Hinweise für Multiplikatoren in der Verkehrssicherheitsarbeit und im Literatur-Register eine Zusammenstellung ausgesuchter Veröffentlichungen zum Themenkomplex.

 

Vergrößern von Schrift und Fotos

Mit den Schaltflächen „Plus-Zeichen (Größer)“ bzw. „Minus-Zeichen (Kleiner)“ rechts oben auf dieser Website können Sie die Schrift, mit der Zoomfunktion Ihres Browsers (bei Firefox im Menü Ansicht) Schrift und Fotos gleichzeitig vergrößern.